Kommunikationsempfehlungen für den Gemeinschaftsbildungsprozess nach Scott Peck

 

• Sei pünktlich und bleibe bis zum Schluß

• Sag Deinen Namen, jedesmal bevor Du sprichst und gib ein Zeichen, wenn Du fertig bist

• Sprich von Dir und Deiner momentanen Erfahrung

Doziere nicht, rechtfertige Dich nicht

• Verpflichte Dich, am Ball zu bleiben, dran zu bleiben

• Schließe ein und nicht aus – Personen und Themen

Drücke Deinen Ärger und Deine Traurigkeit aus, aber nicht nur

• Sei verantwortlich für Deinen persönlichen Erfolg

• Sei beteiligt mit Worten oder ohne Worte

Erkenne den Wert der Stille in Gemeinschaft

• Sei emotional anwesend – höre aufmerksam und mit Respekt zu

(Formuliere nicht schon eine Antwort, während der andere spricht)

• Respektiere absolute Vertraulichkeit

• Gehe ein Risiko ein – Mache Fehler

• Höre auf Deine innere Stimme und sprich nur, wenn Du dazu bewegt bist

• Fasse Dich kurz

• Keine Fragen, keine Ratschläge ‐ – – Jeder über sich selbst